FGK unterstützt VDI-Expertenempfehlung zu Luftreinigern

Bietigheim-Bissingen, 22.09.2021 – Für einen kontinuierlichen Luftaustausch, durch den sowohl eine mögliche Virenlast im Raum als auch die CO2-Konzentration verringert wird, fordert der Fachverband Gebäude-Klima e. V., FGK, als nachhaltige Lösung eine mechanische Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Da nicht in allen Gebäuden kurzfristig eine Lüftungsanlage nachgerüstet werden kann, ist durch die Corona-Pandemie ein hoher Bedarf an mobilen Luftreinigern entstanden, die Viren deaktivieren oder aus der Raumluft abscheiden und damit ergänzend zur Lüftung eine mögliche Virenlast reduzieren. Um einen Vergleich der unterschiedlichen Techniken und Geräte zu ermöglichen, wurde die Expertenempfehlung „VDI EE 4300 Blatt 14: Messen von Innenraumluftverunreinigungen – Anforderungen an mobile Luftreiniger zur Reduktion der aerosolgebundenen Übertragung von Infektionskrankheiten“ entwickelt. Sie legt Prüfbedingungen für mobile Luftreiniger fest, wobei es um die Wirksamkeit des gesamten Systems zur Verringerung einer Virenbelastung in einem realen Raum geht, nicht nur um die Wirkung einzelner Komponenten wie Filter oder UV-C-Strahler. Der FGK unterstützt die Expertenempfehlung. Wenn die Wirksamkeit unterschiedlicher Geräte nach einheitlichen Kriterien nachgewiesen wird, erleichtert dies zum Beispiel Schulträgern die Auswahl geeigneter Luftreiniger. Weitere Aspekte, die in der VDI-EE 4300 Blatt 14 betrachtet werden, sind beispielsweise Luftvolumenstrom, Geräuschentwicklung, Behaglichkeitsaspekte und Aufstellpositionen. Wie der VDI weist der FGK ausdrücklich darauf hin, dass es auch beim Betrieb eines Luftreinigers erforderlich ist, „verbrauchte“ Raumluft durch frische Außenluft zu ersetzen, da sonst der CO2-Gehalt und andere Belastungen auf Werte ansteigen, die Konzentrationsfähigkeit und Wohlbefinden der Personen im Raum beeinträchtigen.

Pressemitteilung im RTF- und PDF-Format inklusive Bildmaterial (falls vorhanden) herunterladen:
Hier klicken

zurück zur Übersicht



Kontakt zur FGK-Pressestelle:
Dipl.-Ing. Sabine Riethmüller
Fachverband Gebäude-Klima e. V.
Danziger Straße 20
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: +49 7142 788899-14
Fax: +49 7142 788899-19
E-Mail: presse@fgk.de