Energetische Inspektion nach § 12 EnEV für Kälteanlagenbauer: Neue Seminartermine

Weiterqualifizierung zur „fachkundigen Person“ am 25.10.2016 in Frankfurt, am 08.12.2016 in Hannover und am 02.02.2017 in München

Bietigheim-Bissingen, 12.07.2016 – Die Ende 2015 erfolgreich gestartete Seminarreihe „Energetische Inspektion von Klimaanlagen nach § 12 der Energieeinsparverordnung (EnEV) für Kälteanlagenbauer“ wird fortgesetzt. Die nächsten Termine der Seminarreihe, die vom Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) in Kooperation mit dem Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA), der DMT GmbH und dem Institut für Luft- und Kältetechnik (ILK) Dresden organisiert werden, sind: 25.10.2016 (Frankfurt, InterCity Hotel), 08.12.2016 (Hannover, Mercure Hotel) und 02.02.2017 (München, Maritim Hotel).

Die eintägigen Seminare vermitteln jeweils die notwendigen Kenntnisse zur Durchführung der energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach § 12 EnEV. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Klimakälteerzeugung (Kälteerzeugung, VRF-Klimaanlagen, Wasser-Klimaanlagen). Dies beinhaltet sowohl die relevanten Grundlagen gemäß § 12 EnEV, als auch deren praktische Umsetzung. Die Teilnehmer erhalten das Rüstzeug, um eine energetische Inspektion an Kälteanlagen wie Kaltwassersätzen oder DX-Anlagen nach DIN SPEC 15240 Stufe A eigenständig durchzuführen. Durch die mit dem Seminar verbundene Weiterqualifizierung zur fachkundigen Person erschließt sich für Fachleute aus dem Kälteanlagenbauerhandwerk ein zusätzliches Betätigungsfeld.

Weitere Informationen zu Seminarinhalten, Teilnahmebedingungen und Anmeldung unter http://www.rss.fgk.de/Veranstaltungen/2016_2017_Seminar_Par12_EnEV.pdf oder bei der FGK-Geschäftsstelle, Danziger Straße 20, 74321 Bietigheim-Bissingen, Telefon: (07142) 78 88 990, Fax: (07142) 78 88 99 19, E-Mail: info@fgk.de, www.fgk.de


Über den Fachverband Gebäude-Klima e. V.
In seiner mehr als 40-jährigen Geschichte entwickelte sich der Fachverband Gebäude-Klima e. V. zum führenden Branchenverband der deutschen Klima- und Lüftungswirtschaft. In dieser Funktion vertritt der FGK die Interessen seiner Mitglieder gegenüber den Marktpartnern, der Politik, der Wirtschaft, den Normungsinstitutionen und der Wissenschaft. Mit einer intensiven politischen Kommunikation nimmt der Verband Einfluss auf ordnungsrechtliche Vorgaben sowie auf Normen aus dem relevanten Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung. Die ca. 300 Mitglieder des FGK beschäftigen rund 49.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von etwa 7,1 Milliarden Euro pro Jahr.







Pressemitteilung im RTF- und PDF-Format inklusive Bildmaterial (falls vorhanden) herunterladen:
Hier klicken

zurück zur Übersicht



Kontakt zur FGK-Pressestelle:
Dipl.-Ing. Sabine Riethmüller
Fachverband Gebäude-Klima e. V.
Danziger Straße 20
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: +49 7142 788899-14
Fax: +49 7142 788899-19
E-Mail: presse@fgk.de